Der Kunde wünscht ein einheitliches Wohnkonzept für seine Wohnung. Die Wohnung soll modern in neutralen Farben und Farben der Natur eingerichtet werden. Helles Parkett ist vorhanden. Im Schlafzimmer soll das bestehende Bett durch ein grösseres ersetzt werden. Ein Kleiderschrank ist ihm lieber, als die vorhandene offene Kleideraufbewahrung.

Mit Schrank in verschiedenen Tiefen Platz optimal nutzen

Ein Drehtürenschrank nimmt zukünftig Hosen, Hemden und Wäsche im Schlafzimmer auf und sorgt für Ordnung. Ich wähle einen Kleiderschrank mit zwei unterschiedlichen Tiefen, um die komplette Raumbreite zu nutzen. Auch die Höhe des Raumes wird optimal genutzt, um für genügend Stauraum zu sorgen. Türen in Hochglanz weiss werden mit Spiegeltüren kombiniert, so dass der Kunde nach dem Ankleiden sein Outfit checken kann. Alternativ kommt mit Türelementen in hellem Holz Farbe und Leben in den Raum. Die Innenausstattung des Schrankes ergänzt der Kunde nach seinen individuellen Bedürfnissen.

Stauraum schaffen: Schrank mit unterschiedlichen Tiefen nutzt die komplette Wand

 

Mit Schiebetüren offene Kleideraufbewahrung zum Schrank umbauen

Bisher war das Schlafzimmer mit einer offenen Kleideraufbewahrung ausgestattet. Mein erster Impuls war, die offene Kleideraufbewahrung mit Schiebetüren zu schliessen. Aufgrund der Überbreite der Elemente kann nicht die komplette Raumbreite mit Schiebetüren geschlossen werden. Ein Rückbau der Elemente im Türbereich bzw. Umbau der Elemente, plus Schiebetüren hätte höhere Investitionen bedeutet, als die oben beschriebene Lösung mit Schrank. Auch aufgrund des Budgets wurde diese Lösung verworfen.

Raumgestaltung: Wo soll das Bett platziert werden?

Die Position des Bettes wird geändert, wodurch nun auch eine Beleuchtung am Bett möglich wird. Ein neues Bett zieht ins Schlafzimmer ein. Darf es ein Massivholzbett, plus Nachttische sein? Oder doch die Bettanlage in Wildeiche mit weissen Elementen und Hinguckern in Hirnholz? In der Bettanlage sind Nachttische, LED-Beleuchtung und eine Bank mit Stauraum integriert. Die Hingucker aus Hirnholz greifen Motive aus dem Wohnzimmer auf. Nun hat der Kunde die Qual der Wahl.

Im Schlafzimmer mit Naturfarben für beruhigende Stimmung sorgen

Ein Blick in das Ideenboard zeigt:
Detail Bettanlage                                                     Alternativer Farbvorschlag Bett

Der Kunde hat sich für sein Farbkonzept entschieden. Er fühlt sich in den Farben weiss, Holzfarben und grau richtig wohl.
Die Farben sorgen für beruhigende Stimmung. Mit bodenlangen Schiebegardinen in grau und weiss wirkt der Raum ruhig und gemütlich. Das Farbkonzept verwenden wir in der kompletten Wohnung und erfüllen so den Wunsch nach einem einheitlichen Wohnkonzept. Die Wohnung wirkt stimmig, hell und modern, wie aus einem Guss.

Beleuchtung optimieren: Gute Beleuchtung mit unterschiedlichen Lichtquellen

Ein Schienensystem sorgt mit verstellbaren Spots für gute Beleuchtung im Bereich des Kleiderschrankes und mit Hängeleuchte im Bettbereich für weiches Stimmungslicht. Ein Schiebesystem ist eine interessante Lösung, wenn nur ein Deckenanschluss verfügbar ist und verschiedene Bereiche beleuchtet werden sollen.

Schön zu hören, dass dem Kunden sein Wohnkonzept zur Raumgestaltung sehr gut gefällt. Es freut ihn auch, dass wir das Budget unterschreiten.

Wünschen auch Sie sich Unterstützung bei der Raumgestaltung? Hier wird Ihr Wohntraum Realität.